Willkommen bei der NABU-Gruppe Waldsolms

Neumitglieder willkommen!

Am 27. November 2015 findet um 19:30 in der Gaststätte „Deutsches Haus“ in Brandoberndorf ein Treffen der hiesigen NABU-Gruppe mit den neuen Vereinsmitgliedern statt, die in diesem Jahr unserem Umwelt- und Naturschutzverband beigetreten sind.

Wir wollen auf dieser Veranstaltung einander kennen lernen und über die Ziele und Vorhaben des Bundesverbandes und der Ortsgruppe berichten. Die neuen Mitglieder sollen Gelegenheit haben, ihrerseits Wünsche und Ideen einzubringen und sich bei persönlichem Interesse der aktiven Vereinsarbeit anzuschließen.

Alle anderen Mitglieder unserer Ortsgruppe und andere Interessierte sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Der Vorstand der NABU-Gruppe Waldsolms

Kontakt: Joachim Schmidt, Telefon: 06085-782, eMail: joschmi50@gmx.de

Der Habicht ist Vogel des Jahres 2015
Der Habicht ist Vogel des Jahres 2015

Vogel des Jahres 2015

Der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), haben den Habicht (Accipiter gentilis) zum „Vogel des Jahres 2015“ gewählt. Auf den Grünspecht, Vogel des Jahres 2014, folgt damit ein Greifvogel, der wie viele andere seiner Verwandten immer noch der illegalen Verfolgung ausgesetzt ist, obwohl die Jagd auf den Habicht seit den 1970er Jahren verboten ist.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Springkraut-Aktion im Solmsbachtal

Foto: Homberg
Foto: Homberg

 

Am 19.07.2014 fand eine gemeinsame Informationsveranstaltung zur Ausbreitungsvorbeugung für das Indische Springkraut statt.

Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten der Gemeinde Waldsolms und beim Regierungspräsidium Gießen.

 

Die Gemeinde Waldsolms, der RP Gießen und unsere NABU-Gruppe rufen alle Waldsolmser Bürgerinnen und Bürger dazu auf, mitzuhelfen, die weitere Ausbreitung des Indischen Springkrauts an unseren Bächen und im Wald aufzuhalten.

 

Weil diese in nur ein bis zwei Jahren große Bestände entwickeln können, sollen vor allem kleine Einzelvorkommen des Springkrauts an dem bislang noch nicht "befallenen" Oberlauf des Solmsbachs (oberhalb Brandoberndorf) und an den Nebenbächen von allen interessierten Mitbürgern durch einfaches Herausziehen entfernt werden. Besonders wichtig ist dies auch bei Vorkommen im Wald.

 

Achten Sie bitte bei Ihren Spaziergängen auf die durch die rosa Blüten jetzt besonders auffällige Pflanze und ziehen Sie sie einfach mit den Wurzeln heraus.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns den Ort und die ungefähre Anzahl der gefundenen und herausgezogenen Pflanzen mitteilen könnten.

 

Sollten die Bestände bereits zu groß sein, wäre es sehr schön, wenn Sie uns die Lage der Springkrautvorkommen per email oder Anruf mitteilen könnten.

 

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!

 

Weitere wichtige Informationsmaterialien des RP zum Springkraut am Solmsbach finden Sie hier auf der Seite der Gemeinde Waldsolms zum Download bereit.

 


Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Sie einladen, aktiv an der lebenswerten Gestaltung unseres Umfeldes teilzunehmen und bei uns mitzumachen.

 

Einen Rückblick auf unsere Aktivitäten finden Sie hier unter "Aktionen und Fotos"


Erfahren Sie mehr über uns!

 

Über Hinweise und Anregungen freut sich der @Webmaster@.

 

Letzte Änderung: 25. 02. 2015 / DS

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr